Die 27 indischen Mondhäusern oder Nakshatras sind die vielleicht älteste Einteilung des Pfades, auf dem sich Mond, Sonne und Planeten bewegen. Sie werden schon in den Vedas, den heiligen Schriften der Inder, erwähnt und enthalten eine Fülle von  Symbolen und archetypischen Bildern. Die vedische Astrologie hat mit der Zeit verschiedene Ansätze entwickelt, wie man die Stellung der Planeten in den Nakshatras deuten kann. Dabei ist nicht nur das Mondhaus an sich relevant, sondern auch die besonderen Beziehungen der Nakshatras untereinander - etwa vergleichbar mit den Aspekten – sowie zum Radix-Mond und der Radix-Sonne. In diesem Webinar werde ich einige besonders interessante und teilweise wenig bekannte Techniken aufzeigen, wie man die Geburtsplaneten in den Mondhäusern auswerten kann.

Webinar 20