Die astrologische Beobachtung der aktuellen Präsidentschaftswahl in den USA wird durch den Umstand erschwert, dass von Hillary Clinton unterschiedliche Geburtszeiten im Umlauf sind. Rechtzeitig vor den US-Wahlen ist es mir ein Bedürfnis, das korrekte Geburtshoroskop zu finden, mit dem sich zuverlässig arbeiten lässt.

Es werden von Astro-Databank drei unterschiedliche Uhrzeiten angegeben, wobei eine davon auch noch einen Aszendenten genau im Übergang zwischen zwei Zeichen (im siderischen Zodiak und mit dem galaktischen Ayanamsha) ergibt.

Diese unterschiedlichen Uhrzeiten sind folgende:

02:18,  Asz. auf 24° Löwe (angeblich standesamtlich, aber nicht verifiziert).

20:00, Asz. Auf 9° Zwillinge (nach einer vagen Aussage Hillarys, und gestützt durch einen Zeitungsartikel, wonach ihre Mutter früh in die Klinik kam und die Geburt 12 Stunden später erfolgt sein soll)

08:00, Asz. genau im Übergang von Waage zu Skorpion (u.a. nach persönlicher Aussage sowohl von Hillary als auch von ihrer Mutter).

Hillary Clinton 4Hor

Vier Horoskope - welches ist richtig?

Zunächst möchte ich anhand der Dashas und Bhuktis (vedische Planetenperioden und -unterperioden) von drei wichtigen Ereignissen in Hillary Clintons Leben untersuchen, welche der vier Alternativen plausibler erscheint.

Hillary heiratete Bill Clinton am 11.Oktober 1975. Der Aszendent Löwe ergibt ein Dasha/Bhukti von Merkur/Ketu, wobei Ketu keinen Bezug zur Heirat in diesem Horoskop herstellt.

Im Bild mit Aszendent Zwillinge lief zu der Zeit Merkur/Saturn. Saturn beherrscht zwar das Nakshatra (Mondhaus) von Jupiter, dem Herrscher von Haus 7, steht aber ansonsten in Haus 2.

Das Horoskop mit einem Aszendenten Anfang Skorpion ergibt für die Heirat ein Dasha von Merkur, ganz zu Beginn des Sonnen-Bhuktis (Unterperiode). Die Sonne befindet sich allerdings schwach im zwölften Haus, und der Bezug zu Haus 7 ist mager (Rahu in Haus 7 befindet sich in einem Nakshatra der Sonne).

Mit dem Aszendenten Waage hätten wir gerade noch ein Bhukti von Venus, dem natürlichen Signifikator für Heirat. Merkur und Venus aspektieren beide das siebte Haus, und Merkur beherrscht das Nakshatra Ashlesha, in dem sich Mars, der Herrscher von Haus 7 befindet. Insgesamt ist dieses Dasha/Bhukti am stichhaltigsten. Venus aktiviert übrigens den Rahu im Stier und im achten Haus. Rahu kündigt in dieser Stellung größere Umstellungen im Leben an, und Hillary zog mit dieser Heirat nach Arkansas um und gab zunächst ihre Anstellung als Anwältin in Washington auf.

Als Bill Clinton Präsident wurde (20.Januar 1993) lief in diesem Horoskop das Dasha/Bhukti von Ketu/Merkur. Ich hatte schon aufgezeigt, dass Merkur eine Aktivierung des Mars (Herrscher von 7 = Partner) mit sich bringt. Ketu im Nakshatra des Jupiter und in Konjunktion mit ihm ist in der Lage, Effekte von Jupiter zu geben. Jupiter und Ketu aspektieren nach vedischer Astrologie das zehnte Haus sowie dessen Herrscher Mond, versprechen also einen Zuwachs an gesellschaftlichem Satus. Merkur wiederum bildet bei diesem Aszendenten in Waage ein starkes Raja-Yoga (eine "königliche Verbindung") mit Venus, also eine Kombination für Macht und Erfolg. Vor allem aber aktiviert er wie gesagt den Mars, Herrscher des siebten Hauses in Haus 10 (Statuserfolg des Partners bzw. über die Partnerschaft).

Dieselbe Periode gilt für den Aszendenten in Skorpion, hier verlieren sich aber die Bezüge zu Haus 7 (Partner) und Haus 10 (Karriere). Ähnliches gilt für das Horoskop mit Aszendent Zwillinge, in dem die Periode Venus/Rahu lauten würde.

Das Horoskop mit Aszendent Löwe ist im Zusammenhang mit Bill Clintons Präsidentschaft insofern interessant, als das laufende Dasha/Bhukti von Ketu/Rahu das zehnte Haus anspricht, in dem Rahu steht, sowie die Sonne im dritten Haus, die in einem Naksahtra von Rahu steht (und umgekehrt). Eine Betonung des dritten Hauses kann für politische Karrieren durchaus bedeutsam sein.

Als drittes Ereignis wähle ich Hillarys Berufung zur Außenministerin in Obamas erster Regierungsperiode am 21.Januar 2009. Das Horoskop mit Aszendent Löwe ergibt eine laufende Periode von Venus/Mond. Venus ist zwar Herrscher von Haus 10, aber der Mond stellt keinerlei Bezug zu diesem Thema her, sondern aktiviert vielmehr die Planeten in Haus 12 (Krebs).

Beim Aszendenten Zwillinge haben wir das Dasha Sonne/Merkur. Diese Planeten sind zwar im fünften Haus gut platziert, und könnten eine Art von Begünstigung oder Beförderung ihrer Person (Asz.-Herrscher Merkur und Sonne) anzeigen, aber auch hier vermisse ich den Bezug zu Haus 10.

Die Horoskope mit Aszendent Ende Waage oder Anfang Skorpion ergeben ein Dasha/Bhukti von Venus/Saturn. Für das Zeichen Waage ist diese Auslösung sehr markant, da Saturn zu einem akzidenteller Wohltäter in Haus 10 und Venus zum mächtigsten Planeten des Geburtsbildes wird.

Dieser kurze Überblick über drei Ereignisse spricht für das Horoskop mit dem Aszendenten in Waage, was auch durch andere Auslösungen bestätigt wird.  Unter den Direktionen möchte ich erwähnen:

- dirigierter Aszendent in Trigon zu Mars, als die Clintons heirateten (diese Direktion wäre auch für den Aszendenten Skorpion auf ein Grad genau, dort aber verliert sich der Bezug zum siebten Haus)

- während der Lewinsky-Affäre ein Trigon des sekundär dirigierten Merkur zu Mars in Haus 10 (Merkur ist Signifikator der Medien, Mars im Fall  als Herrscher von Haus 7 repräsentiert den in der Öffentlichkeit angeschlagenen Partner), sowie die sekundär dirigierte Sonne im Quadrat zum Mond (Herrscher von 10)

- sekundär dirigierte Venus im Sextil zu Mond (Herrscher von Haus 10) als Hillary Clinton Senatorin für New York wurde.

- aktuell der dirigierte MC in Konjunktion mit Venus.

Hillary Clinton Radix West Sued

Deutung von Hillary Clintons Geburtshoroskop

In der Physiognomie und Ausdrucksweise von Hillary Clinton zeigt sich die Signatur des Merkur (feine Nase, lebhafter Blick, breite Stirn, kommunikatives Wesen), was für den Aszendenten in Zwillinge oder für den Merkur am Aszendenten spricht. Das Horoskop für 7h56m mit dem Aszendenten Ende Waage erscheint insgesamt sehr stimmig. Fünf Planeten in Eckhäusern beschreiben von vornherein eine Person, die stark in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird. Merkur und Venus am Aszendenten zeugen von einer guten Erziehung und Bildung, die Hillary Clinton genossen hat – zumal Merkur das neunte Haus der höheren Studien regiert. Dieses Haus steht nach vedischer Astrologie auch für den Vater, der ein erfolgreicher Unternehmer in der Textilbranche war.  Venus, die über den Herrscher von Haus 9 und die Sonne (Vater) dominiert, steht unter anderem für Mode und Textilien, und deutet auf Wohlstand. 

Hillary Rodham Clinton

Von Beruf ist Hillary Clinton Anwältin. Berufe im juristischen Feld werden häufig angezeigt durch eine Verknüpfung von Jupiter, Merkur und Mars. Diese sehen wir in diesem Horoskop sehr deutlich: Mars steht im zehnten Haus (Karriere) in Ashlesha, einem von Merkur beherrschten Mondhaus, und gleichzeitig voll aspektiert von Jupiter. Vom Mond aus beherrscht dieser wiederum das zehnte Haus (Schütze), und steht im neunten Haus (Glaube, Weisheit, Recht) und in einem Mars-Zeichen (Skorpion). Er ist außerdem Dispositor des Mondes, dem Herrscher von Haus 10 (vom Asz.), der schließlich applikativ den Jupiter aspektiert – ein klares Zeichen für ihr Interesse an sozialen und juristischen Fragen. Merkur wiederum ist Herrscher des neunten Hauses, steht dominant am Aszendenten in einem Mondhaus von Jupiter, und erhält einen vollen Aspekt von Mars. Auch das überragende Zeichen Waage steht unter anderem für Themen wie soziale Gerechtigkeit.

Die Position der zwei sogenannten „Übeltäter“ Saturn und Mars im zehnten Haus mag etwas befremden, zumal Mars im Krebs geschwächt ist. Saturn ist für einen Waage-Aszendent aber Herrscher des fünften und vierten Hauses, und damit ein akzidenteller Wohltäter. Seine Anwesenheit in Haus 10 verspricht also nach der vedischen Astrologie eine ehrgeizige Karriere und eine führende Position. Dieser Saturn ist zudem in der Lage, die Schwäche des Mars aufzuheben, da er das Erhöhungszeichen des Mars (Steinbock) beherrscht und sich in einem Eckhaus befindet (Nīca-bhanga). Außerdem ist Saturn ein Tagplanet in einem Taghoroskop, weshalb er sich von einer konstruktiveren Seite zeigen wird. Die Eckhausstellung des Saturn wird übrigens im Feldersystem bekräftigt.

Mars als Herrscher des 7ten Hauses (Partnerschaft) repräsentiert allerdings auch die Schmach, die sich ihr Ehemann mit der Lewinsky-Affäre einbrockte. Das zehnte Haus ist aber auch das stärkste Eckhaus für Mars und stellt eine kraftvolle Motivation dar, trotz Rückschlägen für die eigene Karriere zu kämpfen. Die Konjunktion mit Saturn erweist sich hier, wie gesagt, als hilfreich, und verleiht Hillary Disziplin und Durchhaltevermögen. Ein alter Aphorismus besagt: „Wenn bei einem Waage-Aszendenten die Sonne, Saturn und Merkur irgendwie durch Konjunktion oder Aspekt mit Mars verbunden sind, dann vermag Mars sehr viel Gutes zu bewirken. Wenn Sonne, Saturn und Merkur mit Mars oder dem Mond sich verbinden, entsteht ein Raja-Yoga (eine königliche Verbindung)“ (Bhavartha Ratnakara). Mars aspektiert voll die Sonne und Merkur, und steht zusammen mit Saturn.

Mars und Saturn im zehnten Haus ergeben also eine Karriere, die zwar anstrengend sein mag und mit Rückschlägen behaftet, aber dennoch sehr erfolgreich sein kann. Dies wird in diesem Horoskop bestätigt durch den Aspekt von Jupiter sowohl auf das zehnte Haus als auch auf den Herrscher des zehnten Hauses (nach vedischer Astrologie aspektiert und beeinflusst Jupiter speziell die Häuser im Trigon zu seiner eigenen Position).

Eine andere Stellung, die auf den ersten Blick bedenklich erscheint, ist die der Sonne, die in Waage (zumal auch im zwölften Feld) ebenfalls geschwächt ist. Mit dem Aszendenten Waage steht sie dennoch im ersten Haus, wo sie sich mit Venus, dem Herrscher des Aszendenten verbindet. Diese äußerst starke Stellung der Venus – im eigenen Domizil und am Aszendenten – vermag die Schwächung der Sonne regelrecht umzumünzen, sodass sich die Autorität und Macht, die Sonne von Natur aus darstellt, trotz der anfänglichen Schwäche in hohem Maße entfalten kann. Auch Mars (Herrscher des Erhöhungszeichens der Sonne) trägt zur Aufhebung bei, aber nicht in dem Maße wie Venus.

Entsprechend lesen wir im schon oben zitierten Bhavartha Ratnakara: „Eine Person, die in Waage (am Asz.) geboren ist mit Sonne, Venus und Merkur am Aszendenten, wird Glück und Reichtum haben“. Der Reichtum ist angezeigt, da sich hier die Herrscher von Haus 11 (Gewinne, Wachstum), Haus 9 (Glaube und Zuversicht) und Haus 1 (das Selbst) verbinden. Auch Jupiter in Haus 2 (Besitz), den Herrscher von Haus 2 (Mars) aspektierend, verspricht Reichtum. Er steht gleichzeitig im Trigon zum Glückpunkt, dessen Herrscher er ist, was ebenfalls ein Zeichen für Prosperität in weltlichen Dingen ist. All diese Konstellationen sind starke Argumente für dieses Horoskop, denn die anderen Varianten ergeben keine so deutlichen Kombinationen für Reichtum, insbesondere nicht diejenige mit dem Zwillingsaszendenten. Im Übrigen ist Jupiter Herrscher von Haus 6 und steht zusammen mit Ketu, sodass sich gleichzeitig Prozesse und/oder Affären im Zusammenhang mit Geldangelegenheiten oder Besitz ergeben können. All das bestätigt sich bei Hillary Clinton.

Ich finde es sehr interessant zu beobachten, dass in Hillary Clintons Horoskop die beiden männlichen Planeten Mars und Sonne zunächst geschwächt stehen, während der weibliche Planet Venus überaus mächtig steht – und zum Teil ebenjene Schwäche wettmacht. Wie sich in ihrer Ehe und nun auch in dem laufenden Wahlkampf zeigt, scheint sie von den Schwächen der Männer in ihrem Leben profitieren zu können und ist im Begriff, als erste Frau die US-Präsidentschaft zu übernehmen.

Hillary Clinton Rad Prog

Hillary Clinton gewinnt die Wahl

Was spricht astrologisch dafür, dass sie die Wahlen tatsächlich gewinnt? Das Dasha/Bhukti, das Hillary Clinton zur Zeit durchläuft, ist das von Sonne/Saturn (von 20.5.2016 bis 2.5.2017). Die Sonne ist natürlicher Signifikator für Macht, und in diesem Geburtsbild ist ihre Schwächung aufgehoben. Saturn habe ich schon vorgestellt als den Planeten, der hier Erfolg und hohe gesellschaftliche Position zu verleihen vermag. Außerdem aktiviert Saturn den Jupiter, der in einem von Saturn beherrschten Mondhaus steht. Dass Sonne und Saturn vom Zeichen her nicht so stark stehen, mag eine Erklärung sein, weshalb Hillary Clinton wenig Popularität genießt und sich im Grunde deshalb zu profilieren vermag, weil ihr Kontrahent sich erfolgreich ins Abseits manövriert.

In den Progressionen finden wir zunächst die schon erwähnte Konjunktion des dirigierten MC mit der Venus (s.Bild). Da Venus Aszendentherrscher und mächtigster Planet des Horoskops ist, deutet diese Direktion darauf hin, dass Hillary Clinton zur Zeit ihren Karriere-Höhepunkt erreicht. Der dirigierte Aszendent wechselt just das Zeichen, und tritt in die Grenze des Merkur ein, mit dem er noch im Aspekt des Sextils steht. Wir hatten gesehen, dass Merkur eines der günstigsten Planeten in diesem Horoskop ist. Zeichenwechsel zeigen in der Regel auch größere Umstellungen im Leben, häufig verbunden mit Umzügen (in diesem Fall ins Weiße Haus). Vor allem aber tritt der Aszendent gerade in das Sextil zu Mond ein, dem Herrscher des zehnten Hauses (Karriere) und ein Signifikator für Popularität – zumal im Aspekt von Jupiter. Gleichzeitig ergibt sich ein Trigon zu Rahu im achten Radix-Haus, der die Gefahr von Skandalen widerspiegelt. Dennoch glaube ich, dass die Zeichen für einen Erfolg mächtiger sind.

In den Progressionen zeigt sich eine bemerkenswerte Verquickung derjenigen Planeten, die zusammen die oben erwähnte Verbindung für Glück und Reichtum aus der Radix aktualisieren: Merkur in exakter Konjunktion mit der Sonne, und beide auf dem gleichen Grad (Halbsextil) wie Venus. Der Mond wiederum hat in den letzten, sehr entscheidenden Wochen des Wahlkampfes starke Aspekte zu diesen Planeten gesendet und ist im Begriff, ein exaktes Sextil zu Mars zu bilden. Mars steht im zehnten Haus und Mond ist Herrscher dieses Hauses. Aber nicht nur das, der Mond wird unmittelbar danach das Sextil zum progredierten Jupiter bilden, sodass sich insgesamt eine Konstellation ergibt, die Popularität, Expansion und beruflichen Erfolg verspricht. Gerade diese Aspekte des Mondes (das Gemüt) sind ein klarer Hinweis auf die positive Stimmung, die Hillary Clinton in den nächsten Wochen erfährt, und damit für einen Wahlerfolg.

Wahrscheinlich werden wir Astrologen in nächster Zeit sehr häufig das Horoskop von Hillary Clintons konsultieren müssen, wenn es um die Einschätzung des Weltgeschehens geht. Ich empfehle daher, die Geburtszeit von 07h56 zu benutzen, welche mit großer Wahrscheinlichkeit ihrer tatsächlichen Geburtszeit entspricht.

Das Astrologie-Zentrum bei facebook: