Das Astrologie-Zentrum (Schule für Vedische und Hermetische Astrologie) bietet Online-Kurse an. Die Online-Kurse sind besonders für diejenigen geeignet, die bestimmte Bereiche der vedischen oder hermetischen Astrologie erlernen möchten, sich auf die eine oder andere dieser Traditionen spezialisieren wollen, oder ihr bereits vorhandenes Wissen vertiefen möchten. Es kann auf diesem Wege auch eine Berufsausbildung absolviert werden.

Online-Kurse können Sie bequem von zu Hause aus – oder von unterwegs – besuchen. Sie brauchen nur einen Computer, einen Internet-Zugang und Kopfhörer. Die Teilnehmer nehmen aktiv an diesen audio-visuellen Kursen teil, indem sie mit Lehrer und MitschülerInnen kommunizieren und am Bildschirm interagieren. Sollte jemand einen Termin ausfallen lassen, kann er/sie sich die Unterrichtseinheit auch im Nachhinein herunterladen und anschauen.

Jeder Online-Kurs umfasst 12 Abende, und wird in Gruppen von 5 bis 12 SchülerInnen gehalten. Jeder Kurs kann einzeln gebucht werden. Sie haben auch die Möglichkeit, über Internet eine gesamte Berufsausbildung in Vedischer Astrologie oder in Hermetischer (bzw. westlicher) Astrologie zu machen. Bestimmte Kurse sind beiden Ausrichtungen gemeinsam.

Mit jedem Kurs erhält der/die Studierende schriftliches Material. Auch werden Übungen als Hausaufgabe verteilt.

Begleitend zu den Online-Kursen werden Wochenendseminare angeboten, in denen Sie die Möglichkeit haben, das Erlernte an praktischen Beispielen zu vertiefen, und die nötigen Kompetenzen für eine beratende Tätigkeit zu erwerben. Für diejenigen, die einen Abschluss als Berufsastrologe an der Schule für Vedische und Hermetische Astrologie anstreben, ist der Besuch dieser Seminare Pflicht.

 

Einführungskurs

Dieser Kurs vermittelt astrologisches Grundwissen, das der Hermetischen und der Vedischen Astrologie gemeinsam ist. Hier erlernen Sie die ersten Schritte zur Deutung eines Geburtshoroskops.

Inhalte: Planeten, Mondknoten und Tierkreiszeichen – astronomisch und astrologisch; die Häuser; Domizile und Erhöhungen; Rückläufigkeit und Verbrennung; die Verbindung von Planet, Zeichen und Haus; erste Deutungsschritte.

 

Zweig „Vedische Astrologie“

Die acht folgenden Aufbaukurse bilden den Hauptteil der Ausbildung zum vedischen Astrologen. Voraussetzung sind Grundkenntisse astrologischer Symbolik und Deutung, wie sie in dem Einführungskurs vermittelt werden.

Für ein Abschlusszertifikat als Berufsastrologe in dieser Spezialisierung muss zusätzlich der Kurs „Astronomie und Horoskopberechnung“, sowie „Astrologische Lebenshilfe“ (möglichst nach Vedische Astrologie III) absolviert werden (s.u.).

Vedische Astrologie I

Dieser erste Aufbaukurs vermittelt Grundlagen der vedischen Horoskopdeutung. Basiswissen in astrologischer Symbolik (vgl. Einführungskurs) werden vorausgesetzt.

Inhalte: Einführung in Kosmologie und Menschenbild der vedischen Wissenschaften; Vertiefung der Planetenbedeutung (Karakatwas); die planetaren Aspekte; Beziehungen zwischen Planeten; die Systematik der Häuser; Stärken und Schwächen (Avasthas); Leitfaden zur Deutung.

Wochenendseminar: Strategien der Horoskopdeutung – praxisorientiertes Vertiefungsseminar.

Vedische Astrologie II

Schwerpunkt dieses zweiten Aufbaukurses in vedischer Astrologie sind die Yogas und die vertiefende Deutung des Geburtshoroskops.

Inhalte: Die Verteilung im Horoskop – Nabhasa Yogas; Chandra Lagna - der Mondaszendent; das Navamsa; Raja, Dhana und andere Yogas; das Bhava-Horoskop (Sri Pati-System); Aufbau einer Radix-Deutung und praktische Übungen; Einführung in die Nakshatras.

Vedische Astrologie III

Schwerpunkt dieses dritten Aufbaukurses in vedischer Astrologie ist das prognostische System der Dashas (Planetenperioden) und der Transite.

Das Vimshottari Dasha System; Die Reifungsjahre der Planeten; Transite in der vedischen Astrologie; Kombination von Dashas und Transiten; Yogini Dashas; das Timing von Ereignissen.

Wochenendseminar: Biographische Arbeit am eigenen Horoskop – Dashas und Transite erfahren.

Vedische Astrologie IV

Schwerpunkt des vierten Aufbaukurses in vedischer Astrologie ist die Analyse der Mondposition und die Anwendung der Nakshatras sowie des vedischen Kalenders (Panchanga) für die Geburtsastrologie. Ein hauptsächliuch praxisorientioerter Teil des Kurses legt den Schwerpunkt auf das Thema Beruf und Verdienst.

Inhalte: Die Deutung mit Nakshatras; das Panchanga; vertiefende Horoskopdeutung; Schwerpunkt: Ausbildung, Beruf und Erfolg.

Vedische Astrologie V

Die Analyse der Vargas (Unterhoroskope) ist ein wichtiger Schwerpunkt dieses Kurses. Damit sind wir in der Lage, eine umfassende Methode zur Analyse der Stärke von Planeten zu verstehen: das Shad Bala. Anknüpfend an den Kurs Vedische Astrologie IV wird hier auch die vedische Partnerschaftsanalyse vermittelt. In diesem Zusammenhang legen wir einen praktischen Schwerpunkt auf Familie und Partnerschaft.

Der Abschluss dieses Kurses, sowie des Kurses „Astronomie und Horoskopberechnung“, bilden die Voraussetzung zum erfolgreichen Ablegen der ersten Prüfung bei der EV-VA.

Inhalte: Die wichtigsten Vargas; die Planetenstärke nach dem Shad Bala; Synastrie (Partnervergleich); die Kuta-Analyse der Partnerkompatibilität.

Wochenendseminar: Vedische Psychologie und astrologische Beratung.

Vedische Astrologie VI

Der sechste Aufbaukurs in vedischer Astrologie hat seinen Schwerpunkt in der sogenannten Tajika-Astrologie (persische/arabische Astrologie), sowie in der damit verwandten Techink des Prashna (Stundenastrologie). Zusätzlich wird hier die Techik des Ashtakavarga vermittelt

Inhalte: Tajika Astrologie; das Varshaphal (Solarhoroskop); Prashna (Stundenastrologie); Einführung in die Sekundärprogressionen; Ashtakavarga.

Wochenendseminar: Hilfsmittel in der astrologischen Beratung (Upaye)

Vedische Astrologie VII

Der siebte Abschnitt der Online-Ausbildung ist der Jaimini-Astrologie gewidmet, einer speziellen und vertiefenden Richtung innerhalb der vedischen Klassik.

Inhalte: Einführung in die Jaimini-Astrologie; Rasi-Aspekte; die beweglichen Signifikatoren und das Karakamsa; das Konzept von Argala und Badhaka; Arudha Padas; Jaimini Dashas.

Vedische Astrologie VIII

Dieser achte Aufbaukurs hat seinen Schwerpunkt in der medizinischen Astrologie, sowie in der vertiefenden Analyse wichtiger Lebensbereiche.

Inhalte: Einführung in das Ayurveda; medizinische Astrologie; Thematische Feinanalyse: Familie, Partnerschaft und Kinder - Beruf und Karriere - Finanzen - der Tod in der Astrologie -Spiritualität im Horoskop.

Wochenendseminar V: Astrologische Konstellationen im heilkundlichen Feld.

Vedische Astrologie IX

Zusammen mit dem sechsten, siebten und achten Block bereitet er auf die zweite Prüfung der EV-VA vor.Vor dem Ablegen der EV-VA-Prüfung wird empfohlen, aus dem Strang „Hermetische und westliche Astrologie“ zumindest den ersten Aufbaukurs zu belegen, sowie den Fortgeschrittenen-Kurs „Astrologische Lebenshilfe“.

Ashtakavarga und Transite; Muhurta (Elektionen); Mundanastrologie.

Wochenendseminar VI: Praxis und Supervision - Abschluss der Ausbildung.

 

Zweig „Hermetische und westliche Astrologie“

Die acht folgenden Aufbaukurse vermitteln Techniken und Methoden der Hermetischen Astrologie (westliche Klassik), der neunte Aufbaukurs bietet Techniken der modernen Astrologie seit Kepler; Voraussetzung sind Grundkenntisse astrologischer Symbolik und Deutung, wie sie in dem Einführungskurs (s.o.) vermittelt werden.

Für ein Abschlusszertifikat als Berufsastrologe in dieser Spezialisierung muss zusätzlich der Kurs „Astronomie und Horoskopberechnung“ absolviert werden.

Hermetische Astrologie I

Erster Aufbaukurs in Hermetischer Astrologie. Es gelten dieselben Voraussetzungen wie zum Kurs Vedische Astrologie I. Beide Kurse ergänzen sich und können auch parallel absolviert werden.

Inhalte: Geschichte der hellenistischen und arabischen Astrologie im Überblick; die Würden der Planeten; die hermetische Aspektlehre; die Planeten und die Häuser; Achsen und Felder; Stärke und Dominanz von Planeten; der Begriff der Rezeption; die Phasen der Planeten.

Hermetische Astrologie II

In diesem zweiten Block wird die konstitutionelle und charakterliche Veranlagung astrologisch erfasst, und die Deutung von Aspekten und Planetenkombinationen vertieft und geübt. Dazu gehört auch die genauere Analyse der Mondstellung.

Inhalte: Astrologische Konstitutionslehre; Der Geist des Geborenen; Glückspunkt und Geistespunkt; Die Kondition der Planeten; Vertiefung der Aspektdeutung; die Aspektbildungen des Mondes und die Mondphasen.

Wochenendseminar I: Analyse und Synthese von Geburtshoroskopen – Astrologische Deutung in der Praxis.

Hermetische Astrologie III

Der Schwerpunkt des dritten Aufbaukurses in Hermetischer Astrologie liegt in der astrologischen Prognostik. Hier werden wichtige Techniken aus der hellenistischen Astrologie gezeigt, sowie die Arbeit mit den Sekundärdirektionen.

Inhalte: Einführung in das Konzept der Aphesis und der Direktionen; Berechnung und Analyse der Sekundärdirektionen; Astrologische Perioden; der Jahresherrscher; die Firdarias.

Hermetische Astrologie IV

Der vierte Aufbaukurs in Hermetischer Astrologie fokussiert insbesondere auf differenziertere Prognosetechniken wie Jahreshoroskope und Transite, und bietet auch einen Kursus in Stundenastrologie.

Inhalte:  Das Jahreshoroksop; die Arbeit mit Transiten; Auslösungen im Jahreshoroskop; Stundenastrologie.

Wochenendseminar II: Biographische Arbeit am eigenen Horoskop – Progressionen, Direktionen und Transite erfahren.

Hermetische Astrologie V

In dem fünften Aufbaukurs wird die Theorie der Aphesis vertieft und um die Primäerdirektionen erweitert. Er setzt Kenntnisse der Positionsastronomie und der Konstruktion astrologischer Felder („Häuser“) voraus, die in dem Kurs „Astronomie und Horoskopberechnung“ vermittelt werden. Abschließend wird hier die Arbeit mit Fixsternen vermittelt.

Inhalte: Die Systematik der hermetischen Prognostik; Hyleg und Geburtsgebieter; die Lebensjahre; Primärdirektionen; Fixsternastrologie.

Wochenendseminar III: Astrologie und Partnerschaft (Synastrie; Combin)

Hermetische Astrologie VI

Der sechste Aufbaukurses in Hermetischer Astrologie widmet sich der differenzierten Analyse in Bezug auf verschiedene Lebensthemen, die in der astrologischen Beratung häufig gefragt sind.

Inhalte: Lospunkte; die abgeleiteten Häuser; Eltern und Familie; Partnerschaft; Kinder; Erziehung und Ausbildung; Beruf und Finanzen.

Hermetische Astrologie VII

Dieser siebte Aufbaukurs in Hermetischer Astrologie betrachtet die astrologische Heilkunde. Es werden die Grundlagen der Astromedizinm vermittelt, sowie astrologische Ansätze, die vorbeugend für mehr Gesundheit und für eine Neutralisierung "schwieriger" Konstellationen eingesetzt werden können.

Inhalte: Die Lehre der Elemente und die Konstitutionstypen; Einführung in die ayurvedische Typologie; Gesundheit und Krankheitsanfälligkeit im Horoskop; Theorien über Lebenslänge und Tod; Astrologisch fundierte Hilfsmittel; Spiritualität.

Wochenendseminar IV: Astromedizin in der Praxis

Hermetische Astrologie VIII

Der achte Ausbildungsblock deckt den Bereich der  Mundanastrologie und der Astrometeorologie ab. Zusätzlich wird die Technik der Elektionen vermittelt.

Inhalte: Die Präzession und die Tierkreisalter; der Jupiter-Saturn-Zyklus; Finsternisse; Jahreshoroskope; Staatshoroskope; praktische Beispiele; Grundlagen der Astro-Meteorologie; Elektionen.

Hermetische Astrologie IX

Dieser neunte Aufbaukurs behandelt modernere Entwicklungen innerhalb der westlichen Astrologie. Ein Schwerpunkt ist die harmonikale Betrachtung des Horoskops, angefangen bei der Aspektlehre nach Johannes Kepler. Zusätzlich werden Konzepte aus der psychologischen Astrologie vermittelt.

Inhalte: Geschichte der modernen Astrologie; die neuen Planeten: Uranus, Neptun und Pluto; Feinaspekte; Halbsummen und Antiszien; Aspektbilder; die Lehre der Harmonics und ihre Anwendung; Harmonikale Direktionen; psychologische Astrologie.

Wochenendseminar V: Die astrologische Lebenshilfe - Praxis und Supervision - Abschluss der Ausbildung.

 

Beiden Zweigen gemeinsam

Der folgende Kurs gehört, wie schon der Einführungskurs, zur Spezialisierung sowohl in Vedischer Astrologie als auch in Hermetischer Astrologie. Er ist Voraussetzung für den jeweiligen Abschluss der Berufsausbildung in einem dieser Zweige.

Astronomie und Horoskopberechnung

Dieser Kurs ist Voraussetzung für die Absolvierung der Berufsausbildung, egal welche Spezialisierung man wählt. Außerdem ist er vorbereitend für den Kurs Hermetische Astrologie IV und VI, sollte also vor diesen beiden Kursen belegt werden. Er kann natürlich auch für sich allein gebucht werden, etwa als Vorbereitung auf die schriftliche Klausur beim DAV.

Inhalte: Das Sonnensystem; Rückläufigkeit; Mondphasen und Finsternisse; Die Präzession des Frühlingspunktes: siderischer und tropischer Tierkreis; solares und lunares Jahr; Horoskopberechnung; astronomische Koordinaten; Die wichtigsten Feldersysteme; Geburtszeitkorrektur.

 

Preise

Online-Kurs (12 Abende): 246 €

Die Gebühr ist zum Anfang des Kurses fällig.

WE-Seminare: 190 € (plus Unterkunft und Verpflegung)

Ort und Termin der Wochenendseminare wird rechtzeitig bekanntgegeben.